Weltneuheit:
Wir können Ihnen zu Ihrer Fernanalyse auch eine Ingenium Home Harmony Software zur Verfügung stellen wo Sie sich zuhause selber harmonisieren können. Die ermittelten digitalen Substanzen können wir als Datei exportieren und Ihnen per Mail schicken als Importdatei.

Diese IngeniumHomeHarmony Software laden Sie hier runter als Windows Zip Version: http://www.ingenium.me/IngeniumHomeHarmonyWin.zip

oder als RAR File: http://www.ingenium.me/IngeniumHomeHarmonyWin.rar

Was ist RAR? http://www.winrar.de/info3.php

Falls Sie keinen Win RAR Entpacker haben hier gratis downloaden: http://winrar.softonic.de/universaldownloader-launch

oder falls Sie Apple Benutzer sind als MAC OSX Zip Version: http://www.ingenium.me/IngeniumHomeHarmonyMac.zip

!!!! Achtung auf Ihrem Computer muss Java bereits installiert sein (ist auf den meisten schon !!??) sonst startet das IngeniumHomeHarmony nicht.
Falls dies der Fall ist installieren Sie Java gratis von : http://javadl.sun.com/webapps/download/AutoDL?BundleId=47373

Danach brauchen Sie nur den Ordner "IngeniumHarmony" öffnen:

diesen zum starten doppelklicken und dann auf das Ingeniumhome.exe Logo doppelklicken und etwas gedulden bis startet da alles erst geladen werden muss. Danach den Warnhinweis mit "Einverstanden" bestätigen oder "Abbrechen" falls Sie das doch nicht nutzen wollen.
(sollten Sie einen kleinen 10 Zoll Netbook o.ä. nutzen und das "Einverstanden" oder "Abbrechen" nicht sehen bitte die Auflösung [im Desktop in leerem Bereich rechte Maustaste klicken, dann auf Eigenschaften klicken, dann auf Reiter "Einstellungen klicken und dann in Bildschirmauflösung auf hoch stellen] z.B. 1064x784)

Wenn Einverstanden kommt der Startschirm:

Dann klicken Sie auf Befeldung importieren und verweisen auf den Ort wo Sie die Importdatei
(= IhrName.ingenium-auto ) z.B. http://www.ingenium.me/fritz.ingenium-auto
gespeichert haben und die Harmonisierung startet. Sie können zur übertragung der Schwingungsfrequenzen Kopfhörer oder MP3 Stöpsel verwenden die Sie auf die Problemstelle halten (z.B. schmerzendes Knie) oder mittels Hansaplast o.ä. befestigen. Sie können diese auch auf Solarplexus oder Thymus plazieren. Sie können diese beliebig oft starten wie es Ihnen Ihr Therapeut rät.